Krankenversicherung in der Schweiz -
Die Leistungen der Grundversicherung


Das Gesetz über die Krankenversicherung in der Schweiz (KVG) sieht vor, dass alle in der Schweiz wohnhaften Personen zwingend mit einer Grundversicherung bei einer Krankenkasse in der Schweiz versichert sind.

 


Die obligatorische Krankenversicherung gewährt allen Versicherten Leistungen im Falle von Krankheit, Unfall und Mutterschaft. Die Grundversicherung gewährleistet somit eine qualitativ hoch stehende medizinische Grund-Versorgung und übernimmt die Kosten für ambulante Behandlungen beim Hausarzt oder Spital sowie für stationäre Aufenthalte in der allgemeinen Abteilung in Spitälern.

Die Leistungen der Grundversicherung sind durch das KVG Gesetz und den weiterführenden Verordnungen definiert. Die Leistungen der Krankenversicherung sind somit bei allen Krankenkassen der Schweiz identisch.

In der Grundversicherung gilt die volle Freizügigkeit: Eine Krankenkasse darf niemanden zurückweisen, der sich bei ihm versichern will. Der Krankenversicherer darf auch keine Vorbehalte mit Einschränkungen der zu erbringenden Leistungen machen.

grundversicherung.NET rät deshalb, die aktuelle Krankenversicherung mit einem Vergleich zu überprüfen. Es besteht meist ein beträchtliches Sparpotential, welches durch einen Krankenversicherung Wechsel realisiert werden kann. Zum Krankenkassenvergleich.

Primär werden Leistungen aus der Grundversicherung im Wohnkanton erbracht - falls dies möglich ist. Notfallmässige Behandlungen im Ausland sind dann versichert, wenn eine Rückreise in die Schweiz nicht möglich oder angemessen ist. Dank der bilateralen Abkommen zwischen der Schweiz und der EU erhalten Versicherte bei einem Aufenhtalt in einem EU-Land (z. B. bei Ferienreisen) die medizinisch notwendige Behandlung wie die Bewohner dieses Landes.

Die Grundversicherung übernimmt die Kosten von ambulanten Behandlungen bei:

  • Ärzten (inkl. definierte Anwendungen der Komplementärmedizin)
  • Chiropraktoren
  • Personen, die auf Anordung oder im Auftrag von Ärzten Leistungen erbringen (z. B. Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Spitex, etc.)
  • Ärztlich verordnete Analysen (z. B. Labor)
  • Behandlung und zeitlich unbegrenzter Aufenthalt in der allgemeinen Abteilung eines Spitals
  • Pflege zu Hause (Spitex) oder im Pflegeheim
  • Vom Arzt verordnete Medikamente
  • Zahnbehandlungen, die wegen schwerer Krankheit oder Unfall nötig sind
  • Beitrag an ärztlich verordnete Badekuren
  • Beitrag an medizinisch notwendige Rettungs-, Bergungs- und Transportkosten
  • Unfälle: Gleiche Leistungen wie bei Krankheit, sofern keine Unfallversicherung dafür aufkommt
  • Bei Mutterschaft werden Kontrolluntersuchungen, Entbindung usw. bezahlt

 

Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Versicherungsmodelle der Grundversicherung, z. B. Hausarztmodell oder Telemedizin.

 

grundversichrung.net