Die FAQs zur Krankenversicherung in der Schweiz


Der Krankenkassenwechsel


Der Krankenkassenwechsel ist dann rechtsgültig, wenn Sie rechtzeitig kündigen (siehe Kündigungsfristen weiter unten) und wenn Sie alle Prämien bei der aktuellen Krankenkasse bezahlt haben. Sind diese beiden Bedingungen erfüllt, darf keine Krankenkasse Sie ablehnen (gilt nur für die obligatorische Grundversicherung). Eine günstige Krankenkasse finden Sie am einfachsten mit unserem Krankenkassenvergleich.

Wie einfach ist der Krankenkassenvergleich?


Der Krankenkassenvergleich ist sehr einfach aufgebaut. Die Bedienung ist denkbar einfach. Verschiedene Hilfestellungen unterstützen Sie, den Krankenkassenvergleich durchzuführen. Sie können selbstverständlich mehrere Offerten bestellen. Die Prämien der Grundversicherung sehen Sie sofort, falls Sie optional Informationen über Zusatzversicherungen wünschen, können Sie diese gleichzeitig anfordern. Alle Offertanfragen sind gratis und unverbindlich. Jetzt den Krankenkassenvergleich starten.

Was heisst eigentlich Franchise und Selbstbehalt?


Die Franchise wie auch der Selbstbehalt bewirken, dass sich der Patient an den Gesundheitskosten beteiligen muss. Die Franchise ist frei wählbar. Franchise und Selbstbehalt gelten für ein ganzes Kalenderjahr. Je nach Wahl der Franchise, ergeben sich mit dem Selbstbehalt die folgenden maximalen Kostenbeteiligungen:


Maximale Kostenbeteiligung für Erwachsene und Jugendliche:

Franchise
in CHF



max. Selbstbehalt
in CHF
Maximale Kostenbeteiligung (Franchise und Selbstbehalt)
in CHF
Maximaler Prämienrabatt pro Jahr in CHF
300.00 700.00 1000.00 0.00
500.00 700.00 1200.00 140.00
1000.00 700.00 1700.00 490.00
1500.00 700.00 2200.00 840.00
2000.00 700.00 2700.00 1190.00
2500.00 700.00 3200.00 1540.00
 

Maximale Kostenbeteiligung für Kinder:

Franchise
in CHF
max. Selbstbehalt
in CHF
Maximale Kostenbeteiligung (Franchise und Selbstbehalt)
in CHF
Maximaler Prämienrabatt pro Jahr in CHF
0.00 350.00 350.00 0.00
100.00 350.00 450.00 70.00
200.00 350.00 550.00 140.00
300.00 350.00 650.00 210.00
400.00 350.00 750.00 280.00
500.00 350.00 850.00 350.00
600.00 350.00 950.00 420.00
Je höher die gewählte Franchise ist, um so höher ist der Prämienrabatt. grundversicherung.NET empfiehlt, bei Kindern immer die Franchise CHF 0.00 abzuschliessen.
 
 

Was sind die Kündigungsfristen der Krankenkassen?


Kündigungsfrist der Grundversicherung:


Kündigung auf Ende Juni bzw. Ende Dezember mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten.


Kündigungsfrist der Grundversicherung mit erhöhter Franchise, HMO oder Hausarzt Modell:


Frühestens nach Ablauf eines ganzen Kalenderjahres. Kündigung auf Ende Jahr mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten.


Kündigungsfrist der Grundversicherung bei Mitteilung der neuen Prämie:


In der Regel erhält der Versicherte im Oktober die Prämienmitteilung für das kommende Jahr im Verlaufe des Monats Oktober. In diesem Fall, egal ob die Prämie sinkt, steigt oder gleich bleibt, gilt eine verkürzte Kündigungsfrist! Man kann in jedem Fall auf den 31.12. kündigen. Das Kündigungsschreiben (am besten per Einschreiben) muss am 30.11. bei der Kasse eintreffen!


Kündigungsfrist der Zusatzversicherung (VVG):


Bei einer Prämienerhöhung gelten die Angaben in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) der Versicherung (z. B. ab Erhalt der Prämienmitteilung innert 30 Tagen).
Bei unveränderter Prämie sind ebenfalls die Angaben in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) der Versicherung massgebend. Bei den meisten Krankenkassen gilt eine Kündigungsfrist von 3 Monaten auf das Ende des Kalenderjahres. Es gibt auch Zusatzversicherungen mit einer mehrjährigen Laufzeit.


 

Wie verfahre ich bei einem Wechsel der Zusatzversicherung?



1. Klären Sie ab ,welche Kündigungsfristen bei Ihrem jetzigen Krankenversicherer gelten.
2. Die Gesundheitsdeklaration der neuen Krankenkasse ist immer vollständig und wahrheitsgetreu auszufüllen. Die Krankenkassen haben das gesetzliche Recht, Vorbehalte auch nachträglich anzubringen.
3. Kündigen Sie Ihre alte Zusatzversicherung erst dann, wenn Sie im Besitz der definitven Aufnahmebestätigung der neuen Krankenkasse sind. Ansonsten nur die Grundversicherung kündigen! Das Trennen der Grundversicherung mit der Zusatzversicherung ist problemlos möglich!


 

Genügt die Grundversicherung?



Die Grundversicherung deckt die Grundbedürfnisse bei Krankheit, Unfall und Mutterschaft. Welche Leistungen bezahlt werden, bestimmt der Bund. Das bedeutet, dass Leistungen aus politischen Gründen gestrichen werden können! Kurzum: Wer auf Nummer sicher gehen will und mehr erwartet als eine 08-15 Lösung, ist mit einer Zusatzversicherung am besten aufgehoben. Auf grundversicherung.NET können Sie ebenalls eine Offerte für Zusatzversicherungen anfordern. Hier Offerte anfordern.

grundversicherung.net

Krankenkassenvergleich

Machen Sie jetzt einen
Krankenkassenvergleich!